Restaurant „Mylos“ mit Biergarten in Riemsloh eröffnet.


        
    

A A A

Gefüllte Weinblätter, Lammfleisch und Moussaka.

Ein Gaumen- und Augenschmaus ist nicht nur der Vorspeisenteller, den Anna Tsakalou und Rebecca Finkemeyer im Biergarten des Restaurants Mylos servieren. Foto: Norbert Wiegand

Der Start des neuen Restaurants „Mylos“ in den Räumen des ehemaligen Gasthauses „Schnieders Hus“ in Riemsloh war bislang ein voller Erfolg. Offenbar schmeckt den Gästen das reichhaltige Angebot an griechischen Vorspeisen, Salaten, Fleisch- und Fischgerichten.

Zu den Rennern gehören das traditionelle Moussaka, Lamm-Variationen, gefüllte Weinblätter und griechische Bohnensuppe. Aber auch die typischen Speisen – wie Suzuki, Gyros oder Souflaki – werden häufig bestellt.

Als Besonderheiten stehen mit Speckstreifen umhüllte Scampis auf der Karte, ebenso wie die Kavala-Pfanne mit Schweinesteakröllchen mit Käse, Schinken und Champignons. „In die Seele Griechenlands eintauchen“ – so lautet das Motto auf der Speisekarte. „In unserer Küche werden alle Speisen stets frisch zubereitet“, versichert Koch und Inhaber Ioanis Tsakalos. Das gilt auch für die gemischten griechischen Platten für zwei bis vier Personen sowie die Schnitzel- und Pommesgerichte, falls jemand mal nicht griechisch essen möchte.

„Wir sind selbst überrascht über den Gästeansturm in den ersten Wochen“, erklärt Ioanis Tsakalos. „So sind wir aus Zeitmangel noch gar nicht dazu gekommen, die geplanten Renovierungen voranzutreiben.“ Bis zu zehn Mitglieder der Gastronomen-Familie und zusätzliche Bedienungskräfte waren zeitweise bei Bedarf im Einsatz, um alle Gäste bedienen zu können. Tsakalos bedauert, dass es an einigen Tagen zu Wartezeiten gekommen ist.

Die griechische Großfamilie mit Vater Giorgios und Mutter Maria betreibt schon seit 30 Jahren selbstständig Restaurants. Dazu gehörten die „Neue Mühle“ am Alando in Osnabrück und das Restaurant „Aphrodite“ in Lotte-Wersen. Jetzt will sich Ioanis Tsakalos ganz auf das ländliche Riemsloh konzentrieren, einschließlich des baldigen Umzugs der ganzen Familie ins benachbarte Bruchmühlen. Auch für Versammlungen, Geburtstage und andere Feiern bis zu 150 Personen kann das Gasthaus teilweise oder komplett gebucht werden.

Zufällig entdeckt

„Bei einem Besuch von Freunden kamen wir zufällig am leer stehenden Restaurant ‚Schnieders Hus‘ vorbei und waren vom schönen Ambiente des Gasthofes mit dem stimmungsvollen Biergarten sofort überzeugt“, erklärt Anna Tsakalou, wie die Idee mit dem Landgasthof „Mylos“ in Riemsloh entstanden ist.

Öffnungszeiten: Täglich von 17 bis 24 Uhr, sonn- und feiertags auch von 12 bis 15 Uhr, dienstags Ruhetag. Anfragen und Anmeldungen unter Telefon 01522/5422279.

 

Ein Artikel von Norbert Wiegand
Mit freundlicher Genehmigung des Meller Kreisblatt
Photo: Norbert Wiegand
Veröffentlicht in News