Kleines, feines Budendorf in Melle-Riemsloh


        
    

Beim Pickertessen: Oliver Gröne schmeckt es, zur Freude von Marianne und Werner Gieseking und Peter Mittelberg. Foto: Marita Kammeier


FRÖHLICHE EINSTIMMUNG OHNE KOMMERZ

Auf dem kleinen, feinen Weihnachtsmarkt am Kastanienplatz trafen sich am Wochenende Einheimische ebenso wie Besucher aus den umliegenden Städten. Nachmittags schien die Sonne. Es war kalt und trocken. „Ideales Wetter, jetzt haben wir Zeit für ein entspanntes Treffen mit Freunden“, meinten Karolin und Mats Anton Voigt, Annicke von Bistram, Jan Günter-Willmann sowie Olivia und Nina Hirsch, die in fröhlicher Runde ihren Glühwein unterm Tannenbaum tranken.

Die Eltern waren dankbar für die kostenlosen Karussellfahrten. „Das ist vor allem bei mehreren Kindern eine deutliche finanzielle Hilfe, denn alle wollen mehrere Runden drehen“, erklärte eine Familie aus Spenge. “Traumhaft, zwei Tage fahren, so lange wie wir wollen”, ergänzten einige Kinder aus dem Ort, die das vom Verein Glückbringer gesponserte Angebot nutzten.

Sichtlichen Spaß bei der kostenlosen Karussellfahrt hatten die Kinder auf dem Weihnachtsmarkt in Riemsloh. Foto: Marita Kammeier

Mit anbrechender Dunkelheit wurde es voll im Budendorf, und das Warten auf Weihnachten erhöhte die besinnliche Fröhlichkeit. Zahlreiche Buden, Musik, Tanz und weihnachtliche Leckereien sorgten für Kurzweil und Ablenkung.

 

Oliver Gröne ließ sich den Pickert am Gemeinschaftsstand des Bürgervereins mit dem Gesangverein „Harmonia“ schmecken. Bäcker Werner Gieseking rieb die Pfanne ausgiebig mit Speck ein. „Das gibt die Würze. Dünn und fettfrei muss er sein nach dem alten Geheimrezept des Heimatvereins“. Marianne Gieseking ergänzte: “50 Kilogramm Kartoffeln haben wir verarbeitet.” Als Beilage gab es Apfelmus, selbstgekochte Marmelade und kunstvoll drapierte Butterflöckchen “damit die Butterschale nicht so zermatscht wird.

Peter Mittelberg wies darauf hin: “Erstmals haben wir W-Lan.” Das einhellige Fazit der Besucher lautete: “Ein stimmungsvoller Treffpunkt für das ganz Dorf vor dem Fest.”

Ein Beitrag von Marita Kammeier

Mit freundlicher Genehmigung des Meller Kreisblatt

Veröffentlicht in News