Schulstraße in Riemsloh wird Einbahnstraße

A A A

Neue Regel ab neuem Schuljahr.
Schulstraße in Riemsloh wird Einbahnstraße.

Es ist eng auf der Schulstraße in Riemsloh: Mit Beginn des neuen Schuljahres soll der Bereich von der Wellingstraße bis zum katholischen Kindergarten als Einbahnstraße ausgewiesen werden. Foto: Simone Grawe

Die Straße ist eng und lässt nur schwer eine Begegnung zwischen Schulbussen und Autos zu: Die Schulstraße in Riemsloh wird mit Beginn des neuen Schuljahres eine Einbahnstraße.

Zu Unterrichtsbeginn und nach Schulschluss tauchen im Bereich der Riemsloher Schule immer wieder Probleme auf: Die Schulstraße ist lediglich 4,30 bis 4,50 Meter breit, und das ist für Autofahrer und Schulbusse immer wieder eine Herausforderung.

Gute Lösung

Allein auf der Fahrbahn können sich die Fahrzeuge nicht begegnen, und so weichen die Fahrzeugführer oftmals auf den Gehweg aus: „Mit der Folge, dass Passanten gefährdet werden. Besonders vor Schulbeginn und nach Schulschluss sind davon auch zahlreiche Kinder und Jugendliche betroffen“, erklärt der städtische Mediensprecher Jürgen Krämer.

Das Problem hat auch der Ortsrat erkannt: Er schlug die Ausweisung als Einbahnstraße vor, und dies wird nun zum neuen Schuljahr auch so umgesetzt: „Damit wird ein wichtiger Schritt in Sachen Schulwegsicherung vollzogen“, betont Jürgen Krämer auf Nachfrage unserer Redaktion.
Kritik hatte es auch in der Bevölkerung gegeben, woraufhin das Ordnungsamt in Abstimmung mit der Polizei in Melle und Osnabrück sowie mit dem Tiefbauamt die Situation überprüfte. Einhellige Meinung: Eine Einbahnstraße ist hier eine gute Lösung, um das Problem zu entschärfen.

Um auch die Meinung der Anwohner einzuholen, wurde eine Fragebogenaktion durchgeführt. Auch diese Umfrage erbrachte ein klares Ergebnis: Der überwiegende Teil der Anlieger sprach sich für eine Einbahnstraße aus.

Radler nicht betroffen

Die neue Regel soll nach Auskunft von Jürgen Krämer mit Beginn des neuen Schuljahres greifen, und zwar auf dem Abschnitt zwischen dem Einmündungsbereich Wellingstraße und der Zufahrt zum katholischen Kindergarten, die von der Straße „Alt Riemsloh“ ausgeht. Darüber hinaus plant das Ordnungsamt, während der regulären Unterrichtszeiten am Fahrbahnrand der Schulstraße zum Teil ein absolutes Parkverbot einzurichten.

Radfahrer sind von der künftigen Einbahnstraßenregelung nicht betroffen. Sie können die Schulstraße auch weiterhin in beide Richtungen befahren.

Alle betroffenen Eltern will das Ordnungsamt darüber hinaus noch vor den Sommerferien mit einem Schreiben über die aktuelle Entwicklung informieren.

Text und Photo: Simone Grawe
Mit freundlicher Genehmigung des “Meller Kreisblatt”.

 

Veröffentlicht in News