A A A

Jahrhundertstein Photo: Thorsten Lemke

Napoleon, Kaiser von Frankreich, Herrscher über Europa hat als großer Feldherr in mehreren Feldzügen die Länder von Gibraltar bis zur Memel und von Sizilien bis Norwegen erobert. 1812 nahm er Moskau in Besitz und scheiterte daran. Seine Niederlage im russischen Feldzug löste in Deutschland die Befreiungskriege aus, deren entscheidende Wende die Völkerschlacht bei Leipzig brachte. Vom 16. Oktober bis 19. Oktober 1813 dauerte bis dahin die gewaltigste Schlacht der Weltgeschichte. Napoleon unterlag den preußisch-österreichisch-russischen Truppen. Mehr als 120000 Tote forderte diese Schlacht. Napoleon zog sich mit seinen Truppen nach Frankreich zurück.

 

Im Januar 1913 beschloß der Kriegerverein Riemsloh-Hoyel zur Erinnerung an die Befreiung von der Herrschaft Napoleons 1. vor 100 Jahren einen Gedenkstein zu errichten.Eine Kommission, gebildet aus den Vorstandsmitgliedern Dodt, Kuhmüller, Belke, Krapp und den Kameraden Lahmann und Krüger , wurden gewählt.

Napoleonstein Photo: Fam. Oberschmidt

Die Verhandlungen der Kommission mit dem Gesangverein, der freiwilligen Feuerwehr und den Gemeinden Döhren, Krukum und Westendorf haben zu dem Ergebnis geführt, dass ein Denkmal aus Findlingen mit einer Gedenktafel auf dem Platz am “Stein?schen Garten” errichtet werden soll, der von der Gemeinde zur Verfügung gestellt wurde. Außerdem wurden von Döhren und Krukum je 100,- Mark, und von Westendorf 50,- Mark zur Bestreitung der Unkosten bewilligt. Als Tag der Enthüllung wurde der 15. Juni festgelegt. Die Schulen mit ihren Lehrern Naber, Wilmering und Bäte nahmen an der Feier teil.

Dies war das letzte Riemsloher Fest einer über 40 Jahre währenden Friedenszeit. Ein Kreis schließt sich ? die Geschichte beginnt ein neues Kapitel…